Mittwoch, 30. September 2020

FB Logo für GK 1

  • R Hotel Al Baleed Slide Hotels 4
  • R Hotel Swakopmund Slide Hotels 5
  • R Hotel Seezeitlodge Slide Hotel
  • R Hotel Modrzewie Park Slide Hotels dieser Welt
  • R Hotel Kaiserlodge Slide Hotels dieser Welt
  • R Hotel Sonne Bregenzerwald Slide Hotels dieser Welt
  • GALERIA HOTELS: Am Strand des Al Baleed Resorts Salalah im Oman. Foto: Günther Koch
  • GALERIA HOTELS: Mitarbeiter des Swakopmund-Hotels in Namibia. Foto: Günther Koch
  • GALERIA HOTELS: In der Seezeitlodge Hotel & Spa im Saarland geht es auch um Nachhaltigkeit. Foto: Günther Koch
  • GALERIA HOTELS: Im Modrzewie Park in der Pieniny-Region im Süden Polens. Foto: Rainer Waldinger
  • GALERIA HOTELS; Die Kaiserlodge in Scheffau am Wilden Kaiser in Tirol. Foto: Kaiserlodge
  • GALERIA HOTELS: (Trachten-)Gemälde im Sonne Lifestyle Resort Bregenzerwald. Foto: Wilfried Debelius

Gute Reise!

"Eine Dame lebt in Venedig, / die ist mit achtzig noch ledig. / Sie beklagt sich nicht, / sie lächelt und spricht: / „Vielleicht war das Schicksal mir gnädig.“

Die Limericks, die Sie an dieser Stelle immer lesen, stammen alle von Ole Haldrup. Sein „Buch der Limericks“ (2003), dazu „Lirum, Larum, Limerick“ (2004) und „Das Geheimnis der fünften Zeile" (2007) sind zu beziehen über: Nereus-Verlag, Susanne Happle, Johann-von-Werth-Straße 6, 79100 Freiburg, Telefon 0761-403802, nereus-verlag @gmx.de. (gk)

The Chedi, Andermatt

Das The Chedi ist das Flaggschiff des „Andermatt Swiss Alps“-Projekts im idyllischen Urserental

Von Fiona Grebe/Life-Magazin

 

Soll Moderne mit Schweizer Gemütlichkeit verbinden: The Chedi Andermatt. Foto: Grebe

Andermatt – Es gilt als Vorzeigehotel im Schweizer Urserental, wo aus dem 1500-Einwohner-Bergdorf Andermatt im Rahmen des „Andermatt Swiss Alps“-Projekts ein touristisches Resort der Luxusklasse werden soll: Mit der Vorstellung des The Chedi Andermatt setzen wir in loser Folge unsere Reihe „Hotels dieser Welt“ fort, begleitend diesmal zu einer Geschichte über Andermatt, Motto „Ein Dorf gibt Gas“. Das „Andermatt Swiss Alps“-Projekt selbst umfasst gleich sechs Hotels der Vier- und Fünf-Sterne-Kategorie, zahlreiche Apartments, Ferienwohnungen, exklusive Chalets und Kongresseinrichtungen sowie Freizeitangebote.

Fünf-Sterne-Deluxe-Haus

Beim The Chedi Andermatt handelt es sich um ein erst im Dezember 2013 eröffnetes Fünf-Sterne-Deluxe-Haus in zentraler Lage unmittelbar am Bahnhof des Ortes. Die besondere Architektur zielt darauf ab, modernes Design mit traditioneller Schweizer Gemütlichkeit zu vereinen, indem sie landestypische Bauelemente aufgreift und neu interpretiert. So fügt sich das Hotel einerseits gestalterisch gut in die Region und ihre Traditionen ein, will andererseits jedoch gleichsam für deren Zukunft stehen. Die verwendeten Materialien stammen meist aus der Umgebung. Zudem ist beim Bau Wert auf Nachhaltigkeit gelegt worden. Das The Chedi Andermatt entspricht dem strengen Schweizer Standard, der besonders energieeffiziente Gebäude auszeichnet.

Erinnerung an ursprüngliche und gewaltige Natur

Insgesamt stehen 50 Zimmer, 64 Apartements, 49 Residenzen mit 7 Lofts und 6 Maisonette-Penthouses zur Verfügung. Zur modern-klaren Einrichtung gehören schnörkellose Möbel in Erdtönen. Holz und Leder bestimmen das Bild. Das Farbkonzept soll an die ursprüngliche und gewaltige Natur erinnert, die den Ort umgibt. Mehr als 200 Kamine sind im ganzen Hotel verteilt, sorgen zusätzlich für Behaglichkeit, tauchen die Räume in warmes Licht. Reguliert werden sie wie vieles andere im Haus über iPads. Der 2400 Quadratmeter groß Spa- und Wellness-Bereich mit Räumen für Schönheitsbehandlungen und das moderne Fitnesszentrum sind ebenfalls für das Wohlgefühl der Gäste da, unabhängig vom Wetter.

Restaurant mit gleich vier Atelierküchen

Herzstück des Hotels, was die Kulinarik betrifft, ist das The Restaurant, in dem die Köche in vier Atelierküchen zeitgenössische schweizerische und europäische Gerichte direkt vor den Augen der Gäste zubereiten. Hier und im japanischen The Japanese wird Kochen zum Event. Die besten lokalen Käsesorten sind im Käse-Humidor zu verkosten. In der Wine-&-Cigar-Library geht es um hochwertige Weine und Zigarren. Wer will, kann hier den Tag entspannt ausklingen lassen.

Golfen, Wandern, Bergsteigen, Radfahren, Mountainbiken

Für Aktivitäten außerhalb des Hotels bietet sich der neue 18-Loch-Golfplatz mit 18 Spielbahnen an, die sich ganz natürlich in der Ebene zwischen Andermatt und Hospental auf einer Fläche von über 130 Hektar verteilen. Im Winter stellt die SkiArena Andermatt-Sedrun mit über 120 Pistenkilometern aller Schwierigkeitsgrade den Anlaufpunkt für Wintersport-Begeisterte dar. Auch Wanderer, Bergsteiger, Radfahren oder Mountainbiker kommen in Andermatt auf ihre Kosten.

Vom Deluxe-Zimmer bis zur Furka-Suite

Die Preise im The Chedi Andermatt, die zuletzt umgerechnet von rund 490 Euro für ein Deluxe-Zimmer bis über 16 700 Euro für die Furka-Suite reichten, gelten bei Doppelbelegung. Sie unterliegen saisonalen Änderungen. Im Zimmerpreis inbegriffen sind etwa iPad für Raumsteuerung, Internetzugang und spezielle Körperpflegeprodukte.

Anreise und Information

Mit dem Auto reist man am besten über Basel oder die Bodensee-Region an. Ab Zürich sind es noch gut anderthalb Stunden südlich nach Andermatt in der Zentralschweiz. Ab der Autobahnabfahrt Göschenen dauert es nur noch etwa zehn Minuten. Der nächstgrößere Flughafen ist Zürich. Wer mit dem stündlich verkehrenden Gotthard-Schnellzug fährt, steigt in Göschenen auf die Matterhorn-Gotthard-Schmalspurbahn um. Auch Fahrten mit dem Glacier-Express sind möglich, mit dem Andermatt täglich ab Zürich in etwa zwei Stunden erreichbar ist. Information: The Chedi Andermatt, Gotthardstraße 4, CH-6490 Andermatt, Telefon 0041-(0)-418887488, www.ghmhotels.com/de/andermatt.

KoCom/Fotos: Fiona Grebe

6. September 2015